Inhalt

Diebstahlsicherung fürs Motorrad

Diebstahlsicherung fürs Motorrad

Bremsscheibenschloß und Kettenschloß

Text: Andreas Wernicke

Einführung

Hier einmal ein paar Zeilen zum Diebstahlschutz. Ich selbst hatte mich bei meiner untergestellten XV 535 Virago geraume Zeit nur auf das Lenkerschloß verlassen, daß bekanntermaßen durch einen simplen Ruck am Lenker zu brechen ist und ansonsten nur als Alibi für die Teilkaskoversicherung taugt.

Deswegen möchte ich hier mal auf einige Schlösser hinweisen, die mir ganz brauchbar erscheinen, und die ich auch selbst besitze:

Bremsscheibenschlösser

Von beispielsweise der Firma Xena Lock gibt es handliche Bremsscheibenschlösser, und zwar sowohl solche mit wie auch ohne Alarm.

Foto: hs-Motorradteilehttp://www Xena Micro XM-1

Xena Micro XM-1

Foto: hs-Motorradteilehttp://www Xena Micro XM-2

Xena Micro XM-2

Foto: hs-Motorradteilehttp://www Xena Classic XE-1

Xena Classic XE-1

Foto: hs-Motorradteilehttp://www Xena Custom XC-1

Xena Custom XC-1

Xena Micro XM-1 und Xena Micro XM-2

Für kleine Motorräder ist das Xena Micro XM-1 interessant. Das Schloß ist mit einem 5-mm-Bolzen ausgestattet, der beispielsweise auch in die Bremsscheibe der XV 535 Virago paßt. Vorteil ist die geringe Größe und das Gewicht, sowie der Alarm mittels Lichtschranke und Neigungssensor. Wird die Karre aufgestellt oder gerollt, schlägt der Alarm an. Entgegen unbewiesenen Behauptungen kann man die Sensoren nicht ohne weiteres mit einer Scheckkarte oder Bauschaum ausschalten. Erstens paßt da kaum ein Blatt Papier drunter, und zweitens ist das Schloß abgedichtet. Nachteil ist, gegenüber größeren Modellen, daß das Micro nur mit drei Knopfzellen betrieben wird und die Batterien nur 4 bis 6 Monate halten.

Neuerdings gibt es wohl auch ein Xena Micro XM-2, eine Variante mit 10-mm-Bolzen für den gleichen Preis wie das XM-1. Einfach mal schauen, ob die außenliegenden Löcher oder Schlitze 5 oder 10 mm groß sind.

Preis circa 60 €.

Xena Classic XE-1 und Xena Custom XC-1

Für größere Brocken, beispielsweise die XVS 1100 Drag Star oder XV 1600 A Wild Star, sind vielleicht die Modelle Xena Classic XE-1 oder Xena Custom XC-1 interessant. Letzteres ist sogar stilecht verchromt. Diese Schlösser sind zwar etwas größer und schwerer, dafür aber mit einem 10-mm-Bolzen ausgetattet. Außerdem werden hier Microzellen (AAA) benutzt, die nach Herstellerangaben bis zu einem Jahr halten. Diese Schlösser arbeiten nicht mit einer Lichschranke, sondern einem Rollkugelsensor, sind also nicht ganz so modern wie die Micros.

Preis circa 65 €.

Xena Ultralite XL-1

Wer auf den Alarm verzichten kann und ein einfaches kleines Bremsscheibenschloß sucht, kann sich ja mal das Xena Ultralite XL-1 ansehen, das ebenfalls stilecht verchromt ist.

Preis circa 20 €.

Neue Modelle

Seit kurzem gibt es neue Modelle, auf die ich künftig noch näher eingehen werden. Neu ist neben Änderungen im Design, daß der Elektronikteil besser gegen Spritzwasser geschützt und der Batterietausch erleichtert wurde, sowie daß das Schließsystem besser vor einem Aufbrechen durch Aufhebeln geschützt ist.

Mit oder ohne Alarm?

Noch ein paar Worte zu den Alarmen, die 100 bis 110 dB laut sind. Entgegen den Produktbeschreibungen ist das garnicht so schrill und schlägt allenfalls eine Katze in die Flucht. Sinnvoll sind die Alarm-Schlösser vor allem dort, wo man sich an belebten Orten in der Nähe aufhält, beispielsweise am Motorradtreff, im Autobahnrestaurant etc. — In der Tiefgarage oder stillen Seitenstraße rührt sich wohl kaum noch einer, wenn irgendwo eine Alarmanlage anschlägt.

Übrigens sind die Schlößer dicht gegen Kondens- und Spritzwasser, können aber im Regen doch mal anschlagen.

Hinzufügen möchte ich, daß ein Bremsscheibenschloß von Profis generell in 15 bis 30 Sekunden durch lösen der Bremsscheibe überbrückt werden kann. Das Motorrad kann aber ohne Alarm sicher noch einfacher vom Motorradtreff oder einem öffentlichen Parkplatz entfernt werden.

Außerdem haben Alarmschlösser noch den nützlichen Nebeneffekt, daß der Alarm vergeßliche Biker daran erinnert, vor dem Losfahren doch noch das Schloß zu entfernen. Wegen vergessener Bremsscheibenschlösser soll es schon folgenschwere Unfälle gegeben haben.

Alle Xena Bremsscheibenschlösser werden mit einer kleinen Nylon-Tasche zur Befestigung am Gürtel oder Rahmen geliefert. Von der Gürtelbefestigung bin ich abgekommen, da die Teile immerhin 600 bis 800 Gramm schwer sind.

Foto: Xenahttp://www Xena Micro XM-1

Xena Micro XM-1 oder XM-2

Foto: Xenahttp://www Xena Classic XE-1

Xena Classic XE-1

Foto: Xenahttp://www Xena Custom XC-1

Xena Custom XC-1

Foto: Xenahttp://www Xena Ultralite XL-1

Xena Ultralite XL-1

Kombiniertes Bremsscheiben- und Kettenschloß

Für den heimische Dauerstellplatz finde ich folgende Lösung noch ganz attraktiv, nämlich ein kombiniertes Bremsscheiben- und Kettenschloß, wie es beispielsweise von Abus angeboten wird. Ich selbst habe in der Vergangenheit das Abus Victory Chain 39/9 MKS benutzt. Das Teil besteht aus einer 9-mm-Sechskant-Kette und einem gehärtetem Bolzenschloß. Mit der Kette kann man das Motorrad beispielsweise am Rahmen und an einem Laternenmast anschließen. Die Kette ist mit 105 cm auch ausreichend lang und hat eine Kunstfaser-Hülle, die Kratzer am Rahmen oder auf den Felgen vermeiden hilft. Für unterwegs kann man die relativ schwere und unhandliche Kette zuhause lassen und hat ein ziemlich robustes Bremsscheibenschloß. Da das Ding recht klobig ist, wird ein Wegfahren mit gelöster Bremsscheibe erschwert, wenn man das Schloßgehäuse innenseitig befestigt. Übrigens sind bei diesem Modell auch die Schließzylinder solide und brauchbar.

Preis circa 100 €.

Foto: Abus

Abus Victory Chain 39/9 MKS

Abus Victory Chain 39/9 MKS

Übrigens, zum Thema „Kältespraygetestet“: Ein netter Werbegag, ansonsten gibt es m. W. keinen Nachweis dafür, daß man mit einer Dose ein Metall im Ernst soweit abkühlen könnte, daß es spröde wird und knackbar ist. Bei minus 10 oder 20 °C wird kein Metall spröde, und auf minus 200 °C kann man keine Kette mit einer Spraydose oder ähnlicher Ausrüstung abkühlen. Trotzdem hält sich das Gerücht hartnäckig, Profis würden Schlösser mit solchen Sprays knacken. Das können sie aber auch ohne Spray genauso leicht.

Fazit

Wie gesagt, als Diebstahlsicherung taugen Alarmschlösser nur, wenn man in der Nähe ist. Ansonsten sehe ich ein Schloß nur als Diebstahlerschwerung und nicht als Diebstahlschutz an. Besser als die werkseitig installierten Lenkerschlösser sind alle.

Quellen? Ach so, alle Modelle, außer vielleicht die Chrom-Varianten, sind bei den gemeinhin bekannten Ketten zu bekommen. Das Xena Micro XM-1 habe ich von Polo, das Abus Victory Chain bei Hein Gericke gekauft.

Für die Richtigkeit dieser Angaben wird keine Verantwortung übernommen. Im Text genannte Marken, Produkte und Warenzeichen sind möglicherweise durch Rechte Dritter geschützt. Jede Nutzung dieser Informationen erfolgt unter Anerkennung dieses Haftungsausschlusses.
Copyright © 2001– Virago & Star Motorcycle Group