Zurück Inhalt Vorwärts

Schraubertips zur XV 535 Virago

Schraubertips zur XV 535 Virago

Kleines Reifen-ABC

Text: Thomas Goeddenhenrich

Gehen wir doch zunächst mal auf die Webseite eines bekannten Reifenherstellers, beispielsweise Bridgestone, und lassen uns für unsere Maschine, in meinem Fall eine XV 535 Virago, eine passende Reifenkombination über den „Motorrad-Reifenfinder“ heraussuchen. Das Ergebnis sollte (bis auf den Reifenprofiltyp) mit den Eintragungen im Fahrzeugschein unter Punkt 20 bis 21 übereinstimmen:

  • Vorne: 3.00-19 49S; Profil L 303 A.
  • Hinten: 140/90-15 70S M/C; Profil G 508 oder G 524.

Was bedeuten nun diese Angaben?

Die Zahl vor dem Bindestrich gibt die Breite vom Reifenquerschnitt in Zoll an (1 Zoll = 2,54 cm). Vorne also 3 Zoll oder 7,62 cm. Folgt der Zahl ein Schrägstrich, so ist die Reifenbreite in Millimeter angegeben. Hinten also 140 mm oder 14 cm. Die Zahl hinter dem Schrägstrich gibt das Verhältnis von Reifenhöhe zu Reifenbreite in Prozent an. Hier also 90 %, das heißt, unser Hinterradreifen ist 126 mm hoch.

Die Zahl hinter dem Bindestrich gibt den Felgenbettdurchmesser in Zoll an. Also vorne 19 Zoll und hinten 15 Zoll. Die Zahl ist also gleich dem Durchmesser von Wulst zu Wulst des Reifens.

Die Zahl vor dem Buchstaben ist die Tragfähigkeitskennzahl. Ich liste hier nicht alle Zahlen auf, aber in unserem Beispiel sind 49 = 185 kg und 70 = 335 kg Tragfähigkeit.

Der nachfolgende Buchstabe (hier S) kennzeichnet für diesen Reifen die zulässige Höchstgeschwindigkeit in km/h: J = 100, K = 110, L = 120, M = 130, N = 140, P = 150, Q = 160, R = 170, S = 180, T = 190, U = 200, H = 210, V = 240, ZR > 240, W = 270, (W) > 270 und Y = 300.

Unsere Reifen (mit dem S) sind also für Geschwindigkeiten bis zu 180 km/h zugelassen.

Weitere Bezeichnungen die auf dem Reifen stehen können:

  • M/C = Motorcycle, steht auf 13-, 14- und 15-Zoll-Reifen, und diese dürfen nur auf Motorrädern montiert werden.
  • TT = Tube type (Typ mit Schlauch)
  • TL = Tubeless (schlauchlos)
  • >> = Richtungspfeil kennzeichnet die vorgeschriebene Drehrichtung des Reifens (vorwiegend an Reifen mit besonderer Profilgestaltung)

DOT steht für das amerikanische „Department of Transportation“ und kennzeichnet das Herstellungsdatum des Reifens. Bis 1999 wurden 3 Ziffern und ab 2000 vier Ziffern verwendet. Ab 1990 zusätzlich noch ein leeres Dreieck mit der Spitze nach links „<|“ als Symbol. Beispiele:

  • DOT 138 = 13. Kalenderwoche 1988
  • DOT 257 <| = 25. Kalenderwoche 1997
  • DOT 4101 <| = 41. Kalenderwoche 2001

Zum Schluß noch der Verweis auf die Seiten einiger führender Hersteller, über die man passende Schluffen für sein Mopped (sprich: Motorrad) leicht ermitteln kann:

Günstig kaufen kann man beispielsweise beim Reifenversand.

Für die Richtigkeit dieser Angaben wird keine Verantwortung übernommen. Im Text genannte Marken, Produkte und Warenzeichen sind möglicherweise durch Rechte Dritter geschützt. Jede Nutzung dieser Informationen erfolgt unter Anerkennung dieses Haftungsausschlusses.
Zurück Copyright © 2001– Virago & Star Motorcycle Group Vorwärts